Castellschule Lingen

Gemeinsam leben und lernen

Wer Apfel und Birne, Karotte und Kohlrabi früh schmecken lernt, wird diese auch später zu schätzen wissen.

Seit Beginn des Schuljahres nimmt die Castellschule am EU-Schulobstprogramm teil. Ziel des Programms ist es, die Schulen in ihren Anstrengungen für eine gesunde Ernährung zu stärken. Dabei finanziert die EU in den beteiligten Schulen die Versorgung mit regional und saisonal produzierten Obst und Gemüse. Der Biohof Vaal in Schapen beliefert uns jeden Dienstag mit einem frischen und vielfältigen Sortiment an Obst und Gemüse. An den darauffolgenden drei Tagen steht jeden Morgen ein großer Obstteller im Klassenraum, der vor dem Frühstück von Schülern oder auch Eltern zubereitet wird. So tanken die Kinder beim Essen von Obst und Gemüse nicht nur Vitamine und Ballaststoffe, sondern lernen auch, was eine ausgewogene Ernährung ausmacht. Obst und Gemüse sind ein bedeutender Bestandteil ausgewogener Ernährung, doch die meisten Kinder essen deutlich weniger davon als empfohlen.

Ein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle verschiedenen Eltern der Schule für ihr vorbildliches Engagement. Sie treffen sich mittwochs bis freitags morgens zu Unterrichtsbeginn in der Küche und sorgen dafür, dass der Obstteller in den Klassen 1 und 2 für den Verzehr vorbereitet wird. Kein Wunder, dass dieses köstlich aufbereitete Obst- und Gemüseangebot von den Schülerinnen und Schülern mit Wonne verspeist werden. Schüler und Kollegium sind dankbar für diese tolle Unterstützung, die täglich wenig bemerkt, aber sehr effektiv das Bemühen der Schule um gesunde Ernährung tatkräftig unterstützt.

 

Weitere Informationen sind unter folgendem Link zu finden:


http://www.schulobst.niedersachsen.de/


Auch in der Zeitung ist die Aktion zum Schulobst nun bekannt geworden:

http://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/548242/schulobst-wird-in-lingen-neu-entdeckt#gallery&0&2&548242